Individualreise mit Kindern in Thailand – Surat Thani und Khao Sok

Die Zeit verfliegt leider viel zu schnell. Zurück auf dem Festland steuern wir unser letztes Ziel dieser vierwöchigen Reise an. Es geht mit dem öffentlichen Bus in den Westen Thailands, den Nationalpark Khao Sok im Ban Ta Khun Distrikt.

Busstation in Thailand
Busfahren in Thailand ist ein besonderes Abenteuer
Khao Sok
Khao Sok Nationalpark

Im Khao Sok Nationalpark beziehen wir eine Unterkunft auf Stelzen direkt im Urwald. Die Umgebung ist herrlich ruhig und tropisch wild. Wir unternehmen kleine Spaziergänge, schwimmen mit Autoreifen auf einem wilden Fluss und erleben so manches Abenteuer. Es ist hier einfach nur traumhaft schön und wir genießen die Zeit in vollen Zügen.

Baumhäuser
Unser Domizil im Khao Sok Nationalpark
Der Dschungel am Morgen
Der Dschungel am Morgen – traumhaft schön
Flußabenteuer
Mit Reifen auf dem Fluss schwimmen ist für meine Kinder Abenteuer pur
Flossabenteuer
Ebenso wie eine Flussüberquerung per Floss
Mit dem Pick-up durch den Dschungel
Mit dem Pick-up durch den Dschungel

Nach drei wunderschönen Tagen mit faszinierenden Erlebnissen geht es leider schon wieder zurück in den Osten nach Surat Thani. Dort besuchen wir am Nachmittag noch einen belebten Wochenmarkt, bevor uns ein Nachtzug zurück nach Bangkok bringt.

Wochenmarkt
Wochenmarkt in Surat Thani

Buntes Gemüse auf dem Wochenmarkt

Der letzte Crepes in Thailand
Der letzte Crepes in Thailand

Ein wunderschöner Urlaub mit zahllosen faszinierenden und abenteuerlichen Erlebnissen geht zu Ende. Wir bedanken uns bei diesem wundervollen Land und seinen herzlichen Bewohnern, und sind uns ganz sicher – wir kommen bestimmt wieder!

Korp kun ka! (Dankeschön auf Thailändisch)

← zurück zur Übersicht

Hat dir der Artikel gefallen? Dann freuen wir uns über einen Kommentar von dir.

2 Kommentare zu „Individualreise mit Kindern in Thailand – Surat Thani und Khao Sok“

  1. Hallo Reisende,

    uns wurde in aller kürze leider mitgeteilt, dass das Ressor wo wir hinwollten nur Kinder ab 4jahren auf Touren nimmt.
    Wo war dein Ressor und war es okay.

    Gruß
    Rado

    1. Hallo Rado,
      wir hatten überhaupt kein Ressor, sondern eine private Unterkunft, die ebenfalls Touren anbot. Leider kann ich dir nicht sagen, ob diese auch eine Beschränkung bezüglich des Alters von Kindern hatten. Unsere Kinder waren damals 8 und 10 Jahre alt. Im Zweifelsfall würde ich immer private Anbieter für geführte Touren ansprechen, da diese wesentlich unkonventioneller handeln.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.