Der Arches Nationalpark im Bundesstaat Utah

Im Südosten des Bundesstaates Utah liegt der Arches Nationalpark. Dieser eher kleine Nationalpark am Rande des großen Canyonlands besticht durch seine außergewöhnlichen Landschaftserscheinungen. Die durch Erosion über Jahrmillionen entstandenen Felsbögen geben dem Park seinen Namen. Der Arches Nationalpark ist für uns einer der schönsten Nationalparks Amerikas.

Der Arches NP

In den Park führt eine Stichstraße an deren Anfang zugleich das Visitorcenter steht. Hier zeigen kurze Filmvorführungen die Entstehung der Felsbögen. Auf zahlreichen kurzen und längeren Wanderwegen kann man die einzigartige Landschaft des Nationalparks erkunden. Viele imposante Felsbögen sind im Norden des Nationalparks zu finden, unter anderem im Devils Garden, einem Gebiet, dem wir uns gleich am ersten Tag widmen.

Devils Garden

Felsbogen im Arches NP

Aussichtspunkt im Devils Garden

Kinder besitzen ja bekanntlich eine blühende Fantasie und sehen oft Erscheinungen in Gegenständen oder ihrer Umwelt, für die Erwachsene selten einen Blick haben. Hier im Arches Nationalpark können aber selbst fantasielose Erwachsene in den Steinformationen die interessantesten Dinge erkennen.

Mann mit Hut im Arches NP
Mann mit Hut und Bart
Ein Wanderschuh
Ein Wanderschuh

Im Südosten des Arches Nationalpark, in der sogenannten Windows Section, gibt es ebenfalls imposante Felsbögen zu bewundern, wie den Double Arch.

Double Arch

Der bekannteste (und schönste) Felsbogen des Arches Nationalpark ist ohne Zweifel der Delicate Arch im östlichsten Teil des Parks. Die Wanderung zu dem exponiert stehenden Felsbogen ist wahrlich kein Spaziergang und führt kurz vor dem Ziel durch steil abfallendes Gelände (Vorsicht mit kleinen Kindern!). Dafür belohnt der atemberaubende Blick auf das hinter den Felswänden plötzlich auftauchende Amphitheater mit dem eindrucksvollen einsamen Felsbogen. Das Wetter spielt bei unserer Wanderung leider nicht so mit, sodass die Manti La Sal Mountains im Hintergrund in den Wolken verschwinden.

Delicate Arch

Der Arches Nationalpark hinterlässt bei uns allen einen bleibenden Eindruck. Wir sind von der einzigartigen Schönheit dieses kleinen Nationalparks mehr als begeistert.

Arches Nationalpark

Abschied vom Arches NP

Als wichtige Information möchten wir noch erwähnen, dass die Campingplätze im Arches Nationalpark in der Hauptsaison hoffnungslos überfüllt sind, und man nur mit einer vorherigen Reservierung (die oft Monate im Voraus erfolgen muss) direkt im Nationalpark campen kann. Die nicht weit vom Park entfernte Ortschaft Moab jedoch bietet auch in der Hochsaison eine breite Auswahl an Campingplätzen.

← zurück zur Übersicht USA

Hat dir der Artikel gefallen? Dann freuen wir uns über einen Kommentar von dir.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.